Start / Aktuelles / ZPP prüft GuD-Heizkraftwerk Berlin-Lichterfelde für eine...

ZPP prüft GuD-Heizkraftwerk Berlin-Lichterfelde für eine saubere Zukunft

Das Heizkraftwerk Lichterfelde versorgt seit den siebziger Jahren den Südwesten Berlins mit Strom und Wärme. Nach über vierzig Jahren und trotz regelmäßiger Modernisierungen entspricht die Anlage nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Daher wird Vattenfall das bestehende Heizkraftwerk durch ein modernes effizienteres und klimafreundlicheres Gas- und Dampfturbinen-Heizkraftwerk mit etwa 230 MW thermischer und annähernd 300 MW elektrischer Leistung ersetzen. Die zusätzlich geplanten Heißwassererzeuger sollen den Spitzenbedarf bei der Fernwärmeversorgung absichern.

ZPP ist mit der Prüfung der bautechnischen Nachweise der im ersten Bauabschnitt neu entstehenden Kraftwerksteile Fernwärme-Koppelstation, Kesselhaus mit drei Heißwassererzeugern, Schaltanlagengebäude und Medienbrücke betraut. Planmäßig soll die Bearbeitung 2013 abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist um 2016 geplant.

Link zur Seite "Lichterfelde"

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Marcel Klein
ZPP Ingenieure AG
+49 234 9204-1260
+49 234 9204-1000
mkl@zpp.de