Start / Projekte / Wasserbau / Pumpspeicherwerk Rönkhausen

Pumpspeicherwerk Rönkhausen

Tragwerksplanung zur Begleitung der Revision in statischer und konstruktiver Hinsicht

Das Pumpspeicherwerk Rönkhausen hat eine Leistung von 140 MW und ist in der Lage mittels Speicherung von Wasser die Stromerzeugung in Wärmekraftwerken gleichmäßiger zu gestalten. Zudem wird das Pumpspeicherwerk zur Vorhaltung von Regelenergie eingesetzt, um Schwankungen im Stromnetz auszugleichen.

Die beiden Pumpenturbinen pumpen 44.000 Liter Wasser pro Sekunde in das 300 m höher gelegene Oberbecken. Wenn der Stromverbrauch auf Spitzenwerte steigt, wird der Kugelschieber geöffnet und das Wasser strömt durch den 900 Meter langen Druckstollen direkt auf die Pumpenturbinen. In weniger als 2 Minuten erreichen die Generatoren ihre Höchstleistung.

Bei der Revision 2012 wurden die beiden Pumpenturbinen zur Wartung ausgebaut. ZPP war zur Begleitung dieser Revision mit der Tragwerksplanung in statischer und konstruktiver Hinsicht beauftragt.

Bildquelle: ENERVIE - Südwestfalen Energie und Wasser AG / Mark-E AG
Auftraggeber
Mark-E AG
Leistungszeitraum
2012
Standort
Finnentrop, Deutschland
Leistungen
  • Planen
  • Erhalten

Weitere Projekte Wasserbau