Start / Projekte / Verkehrswegebau / Nord-Süd Stadtbahn Köln

Nord-Süd Stadtbahn Köln

Antrag auf ZiE für die Vorhangfassaden und Abhangdecken für die Haltestelle Severinstraße

Der architektonische Innenausbau der Haltestelle Severinstraße, Nord-Süd Stadtbahn Köln, sah eine wabenähnliche Bekleidung der Wand- und Deckenflächen mittels Vorhangfassaden und Abhangdecken vor. Zur Umsetzung dieser herausfordernden Planungen erfolgte, insbesondere vor dem Hintergrund erhöhter Brandschutzanforderungen an die eingesetzten Produkte, seitens des mit dem Ausbau beauftragten Unternehmens eine Produktneuentwicklung der eingesetzten Fassadenelemente. Die Umsetzung der Aufgabenerstellung erfolgte mit glaskeramisch gebundenen Sandwichelementen der Baustoffklasse A gemäß DIN 4105. Für den erstmaligen Einsatz der verwendeten Sandwichplattenelemente wurde im Zuge des Projektes eine Zustimmung im Einzelfall (ZiE) erwirkt.

ZPP begleitete das ausführende Unternehmen bei der Erarbeitung des bautechnischen Konzeptes zur Umsetzung der Architektenplanungen, bei der Genehmigungs- und Ausführungsplanung der Unterkonstruktionen sowie der Fassaden- und Abhangdeckenbekleidung sowie bei der Beantragung der Zustimmung im Einzelfall für die eingesetzten Baustoffe. Der Antrag auf Erteilung einer ZiE wurde in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Körkemeyer (TU Kaiserslautern) und Herrn Prof. Nonhoff (FH Aachen) erstellt.

Bildquelle: VHB Memmingen
Auftraggeber
Vereinigte Holzbaubetriebe / VHB-Memmingen
W. Pfalzer und H. Vogt GmbH & Co. KG
Leistungszeitraum
2012 - 2014
Standort
Nord-Süd Stadtbahn Köln, Deutschland
Leistungen
  • Beraten
  • Begutachten
  • Forschung & Entwicklung

Weitere Projekte Verkehrswegebau