Start / Projekte / Leitungstiefbau / Kanalbau

Kanalbau

Evaluierung geeigneter Korrosions-Schutzsysteme für abwassertechnische Anlagen

Basierend auf der bauherrenseitigen Forderung zur Erlangung einer Lebensdauer von 100 Jahren für die neu zu erstellenden abwassertechnischen Anlagen beim Umbau des Emschersystems (u.a. Neubau eines unterirdischen Kanalnetzes von ca. 300 km Länge) wurde von der Emschergenossenschaft ein Forschungs- & Entwicklungsvorhaben initiiert, bei dem die Beständigkeit von weltweit im Kanalbau eingesetzten Auskleidungs- und Schutzsystemen gegenüber mechanischen, physikalischen und chemischen Einwirkungen getestet und bewertet werden sollte. Darüber hinaus waren auch bekannte Rezepturen für Betone mit erhöhtem Säurewiderstand insbesondere in Bezug auf ihre Beständigkeit gegenüber biogener Schwefelsäurekorrosion als auch hinsichtlich ihrer Verarbeitbarkeit auf der Baustelle und in den Fertigteilwerken zu optimieren.

Ziel des Evaluierungsvorhabens war es, aus der Vielzahl der möglichen Baustoffe und Schutzsysteme für den abwassertechnischen Anlagenbau mit Hilfe von gesamtprojektspezifisch aufbereiteten Materialprüfungen und vergleichenden Gegenüberstellungen solche Systeme zu erschließen, die unter jeweiliger Berücksichtigung der z.T. stark unterschiedlichen örtlichen baulichen und abwasserspezifischen Randbedingungen sowie der grundsätzlichen Prämisse des nachhaltigen und wirtschaftlichen Bauens für den speziellen Einsatz geeignet sind.

Die Leistungserbringung erfolgte in einer Ingenieurgemeinschaft mit dem MBF-Institut Berlin.

Auftraggeber
Emschergenossenschaft
Leistungszeitraum
2004 - 2006
Standort
Essen, Deutschland
Leistungen
  • Beraten
  • Forschung & Entwicklung

Weitere Projekte Leitungstiefbau