Start / Projekte / Leitungstiefbau / Arthur-Ladebeck-Straße

Arthur-Ladebeck-Straße

Objekt- und Tragwerksplanung sowie Bauüberwachung für den Kanalbau

Der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld hat im Zuge der Selbstüberwachung starke Schäden an den vorhandenen Schmutz- und Regenwasserkanälen entlang der Arthur-Ladebeck-Straße in Bielefeld festgestellt und deren Erneuerung beschlossen.

Die Kanäle wurden unter laufendem Betrieb in offener Bauweise erneuert. Dabei wurden ca. 460 m Schmutzwasserkanal DN 250 sowie ca. 450 m Regenwasserkanal DN 800 - DN 1400 verlegt. Darüber hinaus wurden mehrere Schachtbauwerke hergestellt und die Anschlüsse an den Bestand geschaffen. Eine besondere Herausforderung war die Querung der stark befahrenen Arthur-Ladebeck-Straße sowie der parallel laufenden Straßenbahngleise. Hier wurde die Errichtung eines Stollens geplant und realisiert, in dem die großformatigen Rohre eingezogen werden konnten.

ZPP konnte den Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld bei der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und der Vergabe der Bauleistungen unterstützen. Die statischen Berechnungen der Bauwerke und des Baugrubenverbaus wurden von ZPP erstellt. Darüber hinaus wurde die Bauoberleitung, inkl. örtliche Bauüberwachung erbracht.

Die beauftragten Leistungen umfassten gemäß HOAI die Objektplanung der Ingenieurbauwerke in den Leistungsphasen 6 bis 9 sowie die Tragwerksplanung in den Leistungsphasen 1 bis 3.

Auftraggeber
Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld
Leistungszeitraum
2016 - 2018
Standort
Bielefeld, Deutschland
Leistungen
  • Beraten
  • Planen

Weitere Projekte Leitungstiefbau