Start / Projekte / Kraftwerksbau / Kernkraftwerk Würgassen

Kernkraftwerk Würgassen

Bautechnischer Sachverständiger nach §20 AtG für die Stilllegung, den Abbau und den Restbetrieb

Das KKW Würgassen wurde von der PreussenElektra von 1971 bis 1994 betrieben und 1997 endgültig stillgelegt. Es hatte eine elektrische Nettoleistung von 640 MW und war das erste vollständig kommerziell genutzte Kernkraftwerk in Deutschland.

Seit Anfang 2016 ist ZPP als bautechnischer Sachverständiger nach §20 AtG mit der gutachterlichen Beurteilung sämtlicher bautechnischer Vorgänge im Unterauftrag der ESN Sicherheit und Zertifizierung GmbH vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW (jetzt: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen) beauftragt.

Bildquelle: PreussenElektra GmbH
Auftraggeber
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Leistungszeitraum
seit 2016
Standort
Beverungen, Deutschland
Leistungen
  • Beraten
  • Prüfen
  • Begutachten

Weitere Projekte Kraftwerksbau