Start / Projekte / Hochbau / Sportarena Allmend

Sportarena Allmend

Tragwerksplanung für den Neubau des Stadionsdachs

Die Sportarena Allmend, setzt sich aus einem Fußballstadion mit einer Kapazität von 17.000 Zuschauern, einem Sportgebäude mit zugehörigem Schwimmbad, einer Doppelturnhalle, einem Gebäude für diverse Dienstleistungsangebote und zwei Wohnhochhäusern zusammen. Eine große Tiefgarage befindet sich unter den o.g. Gebäuden.

Die Konstruktion des Stadiondaches besteht aus bis zu 22 m weit auskragenden, radial im Abstand von 20 m bis 22 m angeordneten Stahlfachwerkträgern, die auf dreieckförmigen Betonscheiben bzw. auf Zug- und Druckstützen in der Fassadenebene aufliegen.
Die im Erdgeschoss liegende Wandscheibe und der Fundamentriegel verbindet die Auflagerpunkte des Dachkragträgers. Die Unterkonstruktion der Tribünen wurde in Ortbeton errichtet. Die Ränge sind Fertigteile.
Das gesamte Gebäude steht auf schwimmenden Rammpfählen, die die Last in den Baugrund übertragen.

Die beauftragte Leistung umfasste die Tragwerksplanung in der Leistungsphase 5 gemäß HOAI.

Auftraggeber
Walt+Galmarini AG
Leistungszeitraum
2009 - 2011
Standort
Luzern, Schweiz
Leistungen
  • Planen

Weitere Projekte Hochbau