Start / Projekte / Hochbau / rewirpowerSTADION

rewirpowerSTADION

Tragwerksplanung für die Erweiterung des StadionCenters

Erweiterung des StadionCenters um einen Teil des Bürogebäudes, der VIP-Lounge als Verbindungsbau zwischen Büroriegel und Stadion sowie freistehend ein Teil der rewirpower-Lounge im 3. OG auf der Westseite des Bestandes. Zusätzlicher Anbau eines Fitnessbereiches.

Aufgrund der geringen zur Verfügung stehenden Bauzeit waren die Bauwerke überwiegend in Betonfertigteilbauweise zu planen.

Besonders aufwendig war dabei der westliche Anbau der rewirpower-Lounge, der aufgrund der zu erwartenden Setzungsunterschiede ohne Kontakt zum Bestand errichtet werden musste und damit nur durch den stark exzentrisch angeordneten Treppenhauskern ausgesteift werden musste. Zusätzlich war der nur 12 cm starke Deckenspiegel der aus vorgespannten Pi-Platten-Fertigteilen bestehenden Decken als Scheibe auszubilden.

Die tragende Stahlbetonkonstruktion des Bereiches der VIP Lounge im 3.Obergeschoss überspannt den Bereich zwischen Stadioncenter und dem Stadion. Hier sind die Stahlbetontragglieder mit Spannweiten von bis zu 15,0 m ausgeführt um eine weitgehend stützenfreie Konstruktion zu erhalten.

Die beauftragte Leistung umfasste die Tragwerksplanung in den Leistungsphasen 1 bis 6 gemäß HOAI. Weiterhin wurde auch der Nachweis des Schall- und Wärmeschutzes erbracht.

Auftraggeber
Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH
Leistungszeitraum
2009 - 2012
Standort
Bochum, Deutschland
Leistungen
  • Planen

Weitere Projekte Hochbau