Start / Projekte / Brückenbau / Eisenbahnüberführungen S7

Eisenbahnüberführungen S7

Objekt- und Tragwerksplanung für den Ersatzneubau von drei Brückenbauwerken

Im Rahmen des Vorhabens Brückenpaket S7 West (Potsdam-Babelsberg) wurde ZPP mit der Vorplanung der Ersatzneubauten folgender Eisenbahnüberführungen an den Strecken 6024 (S-Bahn) und 6110 (F-Bahn) beauftragt:

_EÜ Wattstraße, km 31,080 (S-Bahn) und 24,199 (F-Bahn) einschl. Stützwände
_EÜ Karl-Liebknecht-Straße, km 31,340 (S-Bahn) und 24,458 (F-Bahn)
_EÜ Daimlerstraße, km 31,484 (S-Bahn) und 24,623 (F-Bahn)

Die Ersatzneubauten dienen zur Sicherung der Verfügbarkeit der jeweiligen Bauwerke und somit der Strecke ohne Einschränkung der Belastbarkeit bzw. Geschwindigkeitseinschränkungen. Gleichzeitig ist eine Aufweitung des Streckenabschnittes, gem. der Aufgabenstellung, unter Berücksichtigung veränderter Gleisabstände vorzunehmen.

Die Eisenbahnüberführungen Wattstraße und Karl-Liebknecht-Straße binden in das denkmalgeschützte Bahnhofsbauwerk Potsdam-Babelsberg ein.

Auftraggeber
DB Engineering & Consulting GmbH
Leistungszeitraum
2015 - 2016
Standort
Potsdam, Deutschland
Leistungen
  • Beraten
  • Planen

Weitere Projekte Brückenbau