Start / Projekte / Brückenbau / Brücke Grothusstraße

Brücke Grothusstraße

Standsicherheitsuntersuchung nach Anprallschaden

Die Grothusstraße in Gelsenkirchen wird über eine Stahlbrücke mit je einem zweispurigen Überbau für jede Fahrtrichtung über den Rhein-Herne-Kanal geführt. Die Stützweite beträgt ca. 58 m.

Ein Hauptträger des nordöstlichen Überbaus wurde durch einen Schiffsanprall beschädigt.

ZPP hat anhand der Unterlagen der Schadensaufnahme die Standsicherheit des geschädigten Bauwerks berechnet und nachgewiesen sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Instandsetzung geplant.
Durch die vertiefte theoretische Untersuchung konnte eine Beeinträchtigung des Verkehrs vermieden werden und eine wirtschaftliche Lösung der Sanierung erarbeitet werden.

Auftraggeber
Stadt Gelsenkirchen
Leistungszeitraum
2012 - 2013
Standort
Gelsenkirchen, Deutschland
Leistungen
  • Begutachten
  • Erhalten

Weitere Projekte Brückenbau