Start / Aktuelles / Straßen und Brücken für Berlin

Straßen und Brücken für Berlin

ZPP plant Bahnbrücken für den Lückenschluss Tangentiale Verbindung Ost

Den Osten Berlins vom Durchgangsverkehr zu entlasten, ist das Ziel der Tangentialen Verbindung Ost, kurz TVO. Seit vielen Jahren sind der nördliche und südliche Abschnitt dieses Verkehrsweges als Märkische Allee und Spindlersfelder Straße bereits in Betrieb. Nun soll die vorhandene Lücke – das Teilstück zwischen den Bezirken Marzahn-Hellersdorf im Norden und Treptow-Köpenick im Süden – geschlossen werden.

Der neue Straßenzug zwischen der B1/B5 (bzw. der Märkischen Allee) und der Straße An der Wuhlheide (bzw. Spindlersfelder Straße) wird ca. sieben Kilometer lang sein. Im Zuge des neu zu planenden Abschnitts müssen mehrere Bahnstrecken gequert werden. Dies erfolgt sowohl durch Straßen- als auch durch Eisenbahnüberführungen.

ZPP wurde in einer Ingenieurgemeinschaft damit beauftragt, die vier erforderlich werdenden Eisenbahnüberführungen einschließlich der Verkehrsanlagen und der Streckenausrüstung der Bahn sowie die Bahngewerke, die durch drei zu erstellende Straßenüberführungen betroffen sind, zu planen. Auftraggeber dieses wichtigen innerstädtischen Infrastrukturprojektes ist die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Weitere Informationen:
Tangentiale Verbindung Ost

Lückenschluss Tangentiale Verbindung Ost - Grafik © SenUVK
Kontakt
ZPP Ingenieure AG
Marketing & Kommunikation
+49 234 9204-1175
marketing@zpp.de