Start / Aktuelles / Im Bochumer Süden wird’s warm

Im Bochumer Süden wird’s warm

Neues Heizkraftwerk im Technologie-Quartier ist am Netz

In Sichtweite der ZPP Zentrale in Bochum und neben dem Technischen Zentrum der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sorgt ein neues dezentrales Heizkraftwerk für warme Hörsäle, Labore und Büroräume. Eine Kooperation der Universität und der Stadtwerke Bochum übernimmt nun die Wärmeversorgung im Süden der Stadt, nachdem Anfang Oktober das vorherige RWE-Gaskraftwerk heruntergefahren wurde.

Drei Erdgaskessel haben den Dienst auf dem Campus aufgenommen und im Laufe der Heizperiode werden zwei weitere Blockheizkraftwerke, die das Herzstück der neuen Anlage bilden, mit jeweils 9 MW thermischer und elektrischer Leistung zugeschaltet. Mittels Kraft-Wärme-Kopplung werden so umweltfreundlich und effizient Strom sowie Wärme erzeugt, die sowohl den Bedarf der RUB decken als auch über 5.000 Wohneinheiten im Stadtteil Querenburg versorgen.

Prüfingenieur Dr.-Ing. Dieter Lehnen (ZPP) war mit der bautechnischen Prüfung der neuen Anlage betraut.

Weitere Informationen
RUB-News

Neues Heizkraftwerk in Sichtweite der ZPP Zentrale in Bochum
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Carsten Kehlen
ZPP Ingenieure AG
+49 234 9204-1251
+49 234 9204-1000
cke@zpp.de