Start / Aktuelles / Haus des Wissens in Bochum

Haus des Wissens in Bochum

ZPP INGENIEURE planen innovatives Hochbauprojekt

Viele Jahre stand der imposante Ziegelbau – 1931 als Hauptpostamt eröffnet – direkt gegenüber dem Rathaus leer. Nun wird dieses L-förmige, von den Bochumern „Telekom-Block“ genannte Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt. Als „Haus des Wissens“ soll es ein Ort der Begegnung und des lebenslangen Lernens werden: zukunftsweisend, großstädtisch, offen. Hier finden die Stadtbibliothek, die Volkshochschule und der Bochumer Hochschulverband UniverCity sowie eine Markthalle ein neues, gemeinsames Zuhause.

Der etwa 6000 qm große Bestandsbau wird durch einen 5000 qm großen Open Space ergänzt, hinzu kommen weitere 4500 qm an Büro- und Seminarräumen, Werkstätten und Lagerflächen. Highlight im ehemaligen als Parkplatz genutzten Innenhof wird eine überdachte Markthalle, die auf 2000 qm Platz für 60 Stände bietet. Die äußere Kontur des Bestandsgebäudes bleibt nach vorne erhalten, so dass die Ensemble-Wirkung mit dem Bochumer Rathaus vollständig bestehen bleibt.

ZPP übernimmt bei diesem innovativen Projekt die Tragwerksplanung sowohl für den Umbau des Bestands mit allen Teilrückbau-, Entkernungs-, Ertüchtigungs- und Sanierungsmaßnahmen als auch der neu zu errichtenden Gebäudeteile inklusive der imposanten Markthalle.

Haus des Wissens - Bildquelle: © CROSS Architecture
Kontakt
ZPP Ingenieure AG
Marketing & Kommunikation
+49 234 9204-1175
marketing@zpp.de