Start / Aktuelles / BIM im Untertagebau

BIM im Untertagebau

ZPP maßgeblich an DAUB-Empfehlungen beteiligt

In seinen neuesten Empfehlungen widmet sich der Deutsche Ausschuss für Unterirdisches Bauen e.V., kurz DAUB, dem Thema „BIM im Untertagebau“ und betritt damit digitales Neuland. Noch fehlen Standards und umfassende Best-practice-Lösungen, jedoch gibt es im Rahmen von Pilotprojekten erste Insellösungen. Auf der Basis dieser „Pionierleistungen“ beschreibt das nun veröffentlichte Dokument mögliche Lösungsansätze und gibt Empfehlungen an die Fachinstanzen und die Politik: Wie müssen die Randbedingungen beschaffen sein, um die für die nächsten Digitalisierungsschritte notwendige Standardisierung zu erreichen?

Der DAUB ist ein unabhängiges nationales Gremium von 30 ausgewiesenen Fachleuten aus Behörden, Wissenschaft, Planung und Bauwirtschaft. Der Fokus des DAUB liegt auf der Sicherheit, der Nachhaltigkeit und dem technischen Fortschritt beim Bauen im Untergrund und Betrieb unterirdischer Anlagen sowie auf der nationalen und internationalen Zusammenarbeit in diesem Bereich.

Maßgeblich an „BIM im Untertagebau – digitales Planen, Bauen und Betreiben von Untertagebauten“ mitgewirkt haben aus dem Hause ZPP Vorstand Prof. Dr.-Ing. Ludger Speier sowie der BIM-Manager Dr.-Ing. Tobias Rahm. Mit der Unterstützung von Markus Scheffer (SD Ingenieure) waren sie im Kernteam des DAUB an der Entstehung der 48 Seiten starken Broschüre beteiligt und konnten insbesondere ihre planerische Expertise mit einbringen.

Weitere Informationen:
DAUB-Empfehlungen "BIM im Untertagebau"

Kontakt
ZPP Ingenieure AG
Marketing & Kommunikation
+49 234 9204-1175
marketing@zpp.de