Start / Aktuelles / Spatenstich im Eisenbahnmuseum Bochum

Spatenstich im Eisenbahnmuseum Bochum

Für den Neubau des Empfangsgebäudes mit Museumsbahnsteig erfolgte am 30.08.2017 der erste Spatenstich

Das seit 1977 von der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG) kontinuierlich aufgebaute Eisenbahnmuseum Bochum ist das größte private Eisenbahnmuseum Deutschlands. Mit seinen 150 Exponaten aus der Zeit von 1853 bis zur Gegenwart zählt es zu den bedeutenden Ankerpunkten der Route der Industriekultur. Ein Muss für jeden Eisenbahnfan.

Mit dem neuen Gebäude soll eine attraktive Empfangskultur entstehen, wobei der Eingangsbereich zwei Funktionen übernimmt: Zum einen dient er als Museumsbahnsteig an dem Besucher des Eisenbahnmuseums ankommen. Zum anderen ist er Aufenthaltsfläche, die zum Eingang des Museumsgebäudes führt. Das Bauvolumen umfasst rd. 600 qm Nutzfläche (Foyer, Kasse, Shop, Garderobe, Ausstellung, Multifunktionsraum, Technik-/Lagerräume).

Dieses Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert.

ZPP hat im Verbund mit einer Ingenieurgemeinschaft den Auftrag zur Fachplanung erhalten. Dabei sind unter anderem die Tragwerksplanung, Nachweise des Schall- und Wärmeschutzes, die baubegleitende Beratung und die SiGeKo Leistungen Bestandteil der Leistung.

Weitere Informationen
www.eisenbahnmuseum-bochum.de

Gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (6. von links) wird der erste Spatenstich für den Museumsneubau in Angriff genommen
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Thomas Lohmann
ZPP Ingenieure AG
+49 234 9204-1149
+49 234 9204-1000
lo@zpp.de